Titel

Praxis für Integrative Medizin
Hannes Lehmann-Waldau

Dr. med., Ass.iur., Dipl.Vw., M.A.
Facharzt für Allgemeinmedizin

Naturheilmedizin    Homöopathie    Psychotherapie    Sportmedizin    Osteopathie   

Heilverfahren

Leistungsspektrum

Behandlungskonzept

Praxisräume

Kosten

Kontakt

Impressum


Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten sind eine ausgesprochen nützliche Einrichtung in kritischen Lebens- und Krankheitssituationen, wenn sie sinnvoll formuliert und überdacht sind. Sie wenden sich an die dann behandelnden Ärzte und sollen dazu beitragen, in schwierigen Krankheitssituationen medizinische Entscheidungen bei nicht einwilligungsfähigen Patienten in deren Sinne zu treffen.
In jedem Fall kommt der Patientenverfügung nur dann eine entscheidende Bedeutung zu, wenn sie ausreichend präzise für die aktuelle Krankheitssituation formuliert ist.
Häufig findet sich in den vorgedruckten oder von Nicht-Ärzten aufgesetzten Formularen der Eingangssatz : „Wenn ich mich im unmittelbaren Sterbeprozess befinde…“ Alle weiteren Regelungen sollen für diesen Fall gelten. Das bedeutet, dass Ihre Patientenverfügung nur für diesen Zustand „unmittelbarer Sterbeprozess“ und „Nicht-Einwilligungsfähigkeit“ Geltung beansprucht. In dieser Situation wird allerdings kein Arzt medizinische Maßnahmen einleiten, die mit der Hoffnung auf eine Besserung oder gar Heilung verbunden sind. Im Gegenteil: der behandelnde Arzt wird auch ohne Patientenverfügung in Ihrem Sinne abwägen. Er wird alles versuchen, das Leiden zu lindern.
Vor welchen medizinischen Entscheidungen ein Arzt in den vielfältigen Situationen von Erkrankungen steht, welche diagnostische oder therapeutische Möglichkeiten erwogen werden sollten und was das unter Umständen an Leiden oder Folgeproblemen für den Patienten bedeutet, kann naturgemäß nur ein Arzt beurteilen.
Für den Nicht-Arzt ist es daher unmöglich eine gute Beratung für die Patientenverfügung zu leisten. Eine so entstandene Patientenverfügung hat oft für die behandelnden Ärzte in der kritischen Situation keinerlei Nutzen. Die Patienten“verfügung“ ist primär keine juristische Verfügung sondern eine Möglichkeit, mit Ihrem behandelnden Arzt Entscheidungshilfen zu erstellen, um in kritischen medizinischen Situationen in Ihrem Sinne zu handeln. Daher sollten Sie für solche Eventualitäten so gut wie möglich medizinisch beraten sein, um eine eigene (Vorab-)Entscheidung treffen zu können. In den seltensten Fällen helfen hier pauschale Lösungen. Viele Ängste lassen sich oft schon dadurch mildern, dass der Patient und seine Angehörigen ausreichend informiert werden und ggf. auf flankierende leidensmildernde Maßnahmen hingewiesen werden. Dann ist es unter Umständen nicht erforderlich, in der Patientenverfügung ein bestimmtes medizinisches Procedere von vornherein abzulehnen.
Es empfiehlt sich bei der Beratung zur Formulierung einer Patientenverfügung, die Person dabei zu haben, der die Vorsorgevollmacht erteilt werden soll. Durch das Gespräch weiß diese Person , welche Überlegungen und Einstellungen Sie zu Ihrem Entschluss haben kommen lassen. In der kritischen Situation kann der oder die Bevollmächtigte im Zusammenwirken mit den behandelnden Ärzten medizinische Entscheidungen in Ihrem Sinne treffen. Eine Beratung für die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht dauert aus meiner Erfahrung mindestens eine Stunde. Oft entstehen immer neue Fragen. Das ist ganz natürlich, wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, differenziert über solche Grenzsituationen des Lebens nachzudenken. Es wird auch empfohlen, sich nach der ersten Beratung eine Bedenkzeit zu ermöglichen und einen zweiten gesonderten Termin zu vereinbaren. Vor allem Menschen, die bereits kritisch erkrankt sind, nehmen diese Chance wahr.
Als Jurist und früherer Rechtsanwalt bin ich mit den gängigen Formulierungen und ihrer Bedeutung in Schriftstücken vertraut. Als Arzt berate ich Sie zu den für Sie bedeutsamen medizinischen Fragen einer Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht.

 Dr. med.
 Hannes Lehmann-Waldau
 Augsburger Straße 13
 10789 Berlin
 Charlottenburg
 Wilmersdorf
 Tel.030 95602206